• Linked In
  • Instagram
  • Youtube
  • Slideshare

Gemeinsam zu besseren Leistungen: BVHI-Kundenbefragung beginnt Mitte August

06.07.2022 | 2022, Allgemein, Pressemeldungen

Frankfurt am Main, 06. Juli 2022. Die Hörgerätehersteller führen für den deutschen Markt wieder ihre alljährliche Kundenzufriedenheitsbefragung durch. Die Umfrage geht Mitte August 2022 in die Feldphase und endet im September. Das Marktforschungsunternehmen 2HMforum in Mainz wurde erneut vom Bundesverband der Hörsysteme-Industrie e.V. (BVHI) mit der Durchführung betraut.

„Die Mitglieder des BVHI sind bestrebt, das hohe Niveau ihrer Produkt- und Serviceleistungen kontinuierlich zu heben. Unsere jährliche Befragung ist hierfür ein wichtiges Instrument. Sie ermöglicht Hörakustikerinnen und Hörakustikern, über ihre Rückmeldungen direkt Einfluss auf die Gestaltung von Produkten und Dienstleistungen zu nehmen. Mitmachen lohnt sich – im eigenen Interesse und im Interesse der Endkunden“, so Dr. Stefan Zimmer, Vorstandsvorsitzender des BVHI.

Die Befragung wird im sogenannten Mixed-Mode durchgeführt. Das bedeutet, dass die Teilnehmer telefonisch oder online befragt werden. Die Aussagen werden streng vertraulich behandelt und anonym ausgewertet. Teilnehmer erhalten nach Abschluss der Studie eine exklusive Zusammenfassung der wichtigsten Umfrageergebnisse. Unter den teilnehmenden Hörakustikern werden darüber hinaus wieder 20 Amazon-Gutscheine im Wert von jeweils 30,00 Euro verlost. Zudem spendet der BVHI auch in diesem Jahr für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer der Befragung einen Betrag von 2,00 Euro an den Deutschen Kinderhospizverein e.V.

Daten zur Versorgung mit Hörsystemen in Deutschland

  • 11,1 Prozent der Bundesbürger halten ihre Hörfähigkeit für gemindert; 41 Prozent von ihnen tragen Hörgeräte. (Eurotrak Hörstudie Deutschland 2022)
  • Eine Ausweitung der Versorgung mit Hörsystemen kann dazu beitragen, Gesundheitskosten sowie die Risiken von Folgeerkrankungen nachhaltig zu senken.
  • 39 Milliarden Euro betragen die jährlichen Kosten für unversorgte Hörminderungen in Deutschland. (Hearing Loss – Numbers and Costs 2019)
  • Unbehandelte Schwerhörigkeit im mittleren Lebensalter ist neuen Studien zufolge der mit Abstand größte modifizierbare Risikofaktor einer Demenzerkrankung. (The Lancet 2020)

Über den Bundesverband der Hörsysteme-Industrie

Der Bundesverband der Hörsysteme-Industrie ist die Vertretung der auf dem deutschen Markt tätigen Hersteller medizinischer Hörlösungen. Er artikuliert die Interessen seiner Mitglieder und ist das Kommunikationsorgan für alle Themen rund um Hörtechnologie, Hörminderung und Innovation. Der Verband setzt sich für frühzeitige Hörvorsorge ein und klärt über die Leistungsfähigkeit moderner Hörsysteme auf. (www.bvhi.org)

Pressekontakte

Katarina Sipple
Leitung Kommunikation und Events

Tel.: 069 – 664 26 34 11
E-Mail: sipple@bvhi.org

Aktuelle Infos auch im Social Web

Pressekontakt


Katarina Sipple
Leitung Kommunikation und Events
Tel.: +4969-664263411
E-Mail: info@bvhi.org

Aktuelles auf Ihr-Hoergerät.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.ihr-hoergeraet.de zu laden.

Inhalt laden