• Linked In
  • Instagram
  • Youtube
  • Slideshare

Nachfrage nach professioneller Hörversorgung ungebrochen

13.07.2023 | 2023, Allgemein, Pressemeldungen

Frankfurt am Main, 13. Juli 2023. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der in Deutschland an den Hörakustik-Fachhandel abgesetzten Hörgeräte um vier Prozent gewachsen. Damit verkauften die im Bundesverband der Hörsysteme-Industrie vertretenen Hersteller insgesamt 1,6 Millionen Hörgeräte. Die Absatzzahlen erfassen die Verkäufe der Hersteller an den Hörakustik-Einzelhandel, sowohl an unternehmenseigene als auch unternehmensfremde Fachgeschäfte.

Gesamtverkauf Deutschland (Stückzahl)Veränderung (in Prozent)
20171.255.0000,3
20181.361.0008,4
20191.488.0009,3
20201.442.000-3,1
20211.540.0006,8
20221.602.0004,0
Quelle: BVHI

Auch global wächst der Bedarf an modernen Hörlösungen. Die Mitglieder des internationalen Herstellerverbandes European Hearing Instrument Manufacturers Association (EHIMA) setzten 2022 weltweit rund 20,25 Mio. Hörgeräte an den Fachhandel ab, ein Zuwachs von 4,7 Prozent gegenüber 2021.

Gesamtverkauf weltweit (Stückzahl)Veränderung (in Prozent)
201715.054.0005,7
201816.035.0006,5
201917.058.0006,4
202014.123.000-17,2
202119.337.00037,0
202220.251.0004,7
Quelle: EHIMA

„Der Bedarf an medizinisch-technischen Hörlösungen ist ungebrochen. Jüngste Umfragen bestätigen – nicht nur für Deutschland – einen wachsenden Anteil von Menschen, die mit einer Hörminderung leben und sich für moderne Hörsysteme entscheiden“, sagt Dr. Stefan Zimmer, Vorsitzender des Vorstands des Bundesverbandes der Hörsysteme-Industrie.

Mit Verweis auf die EuroTrak Hörstudie Deutschland 2022 ergänzt er: „96 Prozent der in 2022 befragten Menschen berichten von einer gestiegenen Lebensqualität, seit sie sich mit Hörsystemen haben versorgen lassen.“ Die EuroTrak-Hörstudie Deutschland 2022 ist abrufbar unter www.initiative-hörgesundheit.de/eurotrak

Über den Bundesverband der Hörsysteme-Industrie

Der Bundesverband der Hörsysteme-Industrie (BVHI) ist die Vertretung der auf dem deutschen Markt tätigen Hersteller medizinischer Hörlösungen. Er artikuliert die Interessen seiner Mitglieder und ist das Kommunikationsorgan für alle Themen rund um Hörtechnologie, Hörminderung und Innovation.

Der Verband setzt sich für frühzeitige Hörvorsorge ein und klärt über die Leistungsfähigkeit moderner Hörsysteme auf (www.bvhi.org).

Pressekontakt

Katarina Sipple
Leitung Kommunikation und Events
Tel.: 069 – 664 26 34 11
E-Mail: sipple@bvhi.org

Aktuelle Infos auch im Social Web

Pressekontakt


Katarina Sipple
Leitung Kommunikation und Events
Tel.: +4969-664263411
E-Mail: info@bvhi.org